Sportverein mit vielfältigem Angebot

BSC Woffenbach trauert

Der BSC Woffenbach trauert um zwei langjährige, treue und engagierte Vereinsmitglieder.

Liebe Mitglieder und Freunde des BSC Woffenbach,

wir trauern um Anton Helget  - gestorben am 19.11.2021


Geschockt und tief bewegt mussten wir am Freitagabend des 19. Novembers 2021 die Nachricht vom Tode unseres langjährigen Mitglieds Anton Helget  erfahren.

Anton Helget ist  im Alter von 13 Jahren 1962 in unseren Verein eingetreten, um Fußball zu spielen. Schon sehr früh engagierte sich unser Toni als Helfer in unserer Fußballabteilung, wo er als Platzwart, Zeugwart, Kassier und Jugendleiter viele Jahre tätig war.

Von 2011 bis 2018 war Anton Helget als Kassier Mitglied der Vorstandschaft des Hauptvereins. In dieser Funktion war er maßgeblich an der Geschäftsführung des Vereins beteiligt. Seine große Hilfsbereitschaft, sein Humor und seine selbstlose Art waren in der Vorstandschaft, bei allen Abteilungen und Mitgliedern des BSC hoch geschätzt und anerkannt.

Der BSC Woffenbach verliert einen geliebten Menschen und ein treues Vereinsmitglied. Was bleibt sind dankbare Erinnerungen, die uns niemand nehmen kann.

Die Beisetzung findet im engsten Familienkreis statt.

Die Vorstandschaft und die Mitglieder des BSC Woffenbach 1950 e.V.


Wir trauern um unseren Ehrenvorstand Robert Frank – gestorben am 20.11.2021

Unser treuer und verlässlicher Freund Robert Frank ist plötzlich und überraschend gestorben. Geschockt und tief bewegt mussten wir am Samstagmittag des 20. Novembers 2021 die Nachricht vom Tode unseres Ehrenvorstands entgegennehmen.

Robert Frank war ein BSC`ler durch und durch. Ein echtes Urgestein und Original. Als langjähriger Vorstandsvorsitzender prägte er mit unermüdlichem Einsatz maßgeblich die Ziele und Erfolge des BSC Woffenbach.

Seine große Liebe galt vor allem dem Fußball. Im Alter von 10 Jahren ist Robert Frank 1959 in unseren Verein eingetreten und spielte in unseren Schüler-, Jugend- und Herrenmannschaften sehr erfolgreich Fußball. Den größten Erfolg verzeichnete er als Mannschaftsmitglied der damaligen Senioren Mannschaft, die 1986 bayerischer Vizemeister wurde.

Roberts zweite Leidenschaft war das Singen. So initiierte er im Jahr 1991 die Idee eines Männerchors beim BSC Woffenbach. Hier war er zwei Jahre lang als Abteilungsleiter verantwortlich.

1987 wurde Robert Frank zum 2. Vereinsvorsitzenden in die Vorstandschaft des Hauptvereins gewählt. Zwei Jahre später übernahm Robert das Amt des 1. Vorstands. Dieses Amt begleitete er 22 Jahre lang. Als Kapitän des BSC Woffenbach hat er die Wege und Geschicke des Vereins wesentlich mitbestimmt. Seine erste große Aufgabe war die Fertigstellung unseres Sportgeländes Zur Au. Eine Vielzahl weiterer Projekte wurden von Robert Frank angestoßen und verwirklicht. Das 40-, 50-, und 60-jährige Vereinsjubiläum wurden von ihm akribisch geplant und gebührend mit ihm gefeiert.

Neben den vielen Aufgaben, die mit der Führung des Vereins zu tun hatten, hat Robert Frank unseren Verein ehrenvoll nach außen repräsentiert. Er war Delegierter beim Bayerischen Fußballverband und beim Bayerischen Landessportverband. Darüber hinaus hat er den BSC bei einer Vielzahl von öffentlichen und politischen Veranstaltungen vertreten. Robert Frank war ein überall anerkannter und respektierter Vertreter unseres Vereins.

Liebe Mitglieder und Freunde des BSC Woffenbach, die Verdienste von Robert Frank um den BSC Woffenbach werden wir stets in Erinnerung behalten und Ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Der BSC Woffenbach trauert in dankbarer Erinnerung um Robert und gedenkt seiner in ehrfürchtigem Gebet.


Lieber, Robert, du fehlst uns!

Am Freitag, den 03. Dezember 2021 um 14.00 Uhr findet in der Kirche St. Willibald in Woffenbach ein Trauergottesdienst statt.

 

Die Vorstandschaft und die Mitglieder des BSC Woffenbach 1950 e.V.